Der ISO Wert – Fotogrundlagen (Teil 3)

Fotografieren Lernen | Der ISO Wert
Fotografieren Lernen | Der ISO Wert

Fotografieren Lernen | Der ISO Wert


Diese Artikelreihe besteht aus 4 Teilen: Teil 1, Teil 2, Teil 3, Teil 4

Im letzten Beitrag haben wir uns mit der Blende beschäftigt. Heute geht es mit dem Blendenwert weiter.

 

Was ist der ISO Wert?

Der ISO-Wert beschreibt die Lichtempfindlichkeit des Kamerasensors. Je höher der ISO Wert, desto heller werden deine Bilder. Mit steigendem ISO Wert beginnt das Bild zu „rauschen“. Das bedeutet, dass die Farben eines Bereiches unruhig aussehen und nicht so schön ebenmäßig, wie bei einem geringeren ISO Wert. Bildrauschen sieht man besonders in den dunklen Teilen eines Bildes. Wie extrem das Rauschen bei einem bestimmten ISO Wert ausfällt, hängt von der Kamera und ihrem Sensor ab. Ein Vollformatsensor ist generell rauschärmer als ein APS-C oder DX Sensor.

Um dir zu zeigen, wie dieses Bildrauschen aussieht, habe ich zwei Testbilder für dich gemacht. Ein Wert von 25600 kommt äußerst selten zum Einsatz und ist sehr extrem, aber zur Verdeutlichung des Rauschens eignet er sich natürlich hervorragend.

ISO Wert | Rauschen

 

Der ISO-Wert wird in der Regel so gering wie möglich gehalten und erst erhöht, wenn die Belichtungszeit oder der Blendenwert nicht mehr verändert werden kann/soll.

 

Beispiel: 

Es wird in einem recht dunklen Raum fotografiert. Der Fotograf wählt eine Belichtungszeit von 1/60 Sekunde, da er bei einer längeren Zeit mit Bildverwacklungen rechnet. Außerdem wählt er einen Blendenwert von f/4.0, da er sonst befürchet, eine zu geringe Tiefenschärfe zu haben.

Er entscheidet sich für einen ISO-Wert von 800.

Beim Betrachten des Bildes sieht er, dass das Bild zu dunkel ist. Also stellt er den ISO-Wert höher. Denn: Würde er die Belichtungszeit erhöhen (z.B. auf 1/30 Sekunde), würde das Bild verwackeln. Würde er den Blendenwert geringer stellen (z.B. f/1.4), hätte er einen zu geringe Tiefenschärfe. Daher bleibt ihm nur der ISO-Wert.

Wie du siehst, ist der ISO Wert ein treuer Freund, der dir hilft, deine Bildhelligkeit zu verändern, wenn du Blende und Verschlusszeit aus bildgestalterischen Gründen nicht verändern willst oder kannst.

MerkenMerken


One thought on “Der ISO Wert – Fotogrundlagen (Teil 3)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.